Grusswort Nike Wagner Benefizkonzert 2017

Grußwort für Live Music Now, Benefizkonzert am 29. Oktober 2017

 

„Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.“

Als Yehudi Menuhin vor 40 Jahren in Großbritannien die Organisation Live Music Now gegründet hat, hat er diesen seinen Worten Taten folgen lassen. Als Humanist und Weltbürger hatte er das Gute im Blick, setzte sich für die Benachteiligten dieser Welt ein und überwand mit der Musik Grenzen.

Seit 1992 gibt es Live Music Now in Deutschland, seit 15 Jahren auch in Köln. Hier haben Sie, liebe Künstler wie auch Organisatoren, bereits viel Gutes getan: Die Anzahl der Konzerte, die Sie für Menschen veranstaltet haben, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in Konzerte gehen können, ist beeindruckend.

Dafür möchte ich Ihnen herzlich danken und ein großes Lob aussprechen – Ihre ehrenamtliche Tätigkeit lässt viele Menschen Glücksmomente erleben, von denen sie lange zehren können. Auch das heutige Konzert gehört in diese Reihe von wundervollen Konzerten mit engagierten Künstlern und großartigen Programmen.

Für das heutige Benefizkonzert wünsche ich Ihnen allen, Künstlern, Veranstaltern und Publikum, ebensolche Glückmomente. Wir dürfen diese im Zusammenwirken von Wort und Musik erleben, vorgetragen von jungen Musikstudenten und von der Schauspielerin Therese Hämer, dem Rheinland seit langem verbunden.

Der Musik und damit auch dem Glück eine Chance zu geben, diese Prämisse war für Yehudi Menuhin Motivation und Kraftquelle zugleich. Möge dies auch für Sie, liebe Künstler, heute Abend gelten, ganz im Sinne von Beethoven:

„ich bin wie allzeit ganz meinen Musen ergeben u. finde nur darin das Glück meines Lebens, u wirke u. Handle auch für andre, wo ich kann.“ (Beethoven an Ferdinand Ries in London, Wien, 6. Juli 1822)

 

Nike Wagner
Intendantin des Beethovenfestes Bonn